28.05.2009 11:40 must have! Die kosmische Schlange Tierdolmetscher

Nach unten

28.05.2009 11:40 must have! Die kosmische Schlange Tierdolmetscher

Beitrag  Admin am Di Sep 15, 2009 2:42 pm

ein must have!

Ehrlich.
Die kosmische Schlange - Auf den Pfaden der Schamanen zu den Ursprüngen modernen Wissens von Jeremy Narby (Klett-Cotta, 978-3-608-93518-9, ca 20,00 €)

Inbegriff und häufigstes Symbol für die Einsicht in die Natur, ihren Aufbau und ihre Wirkung ist bei den Indianern Südamerikas (Ashanincas) die kosmische Schlange. Sie verkörpert die Doppelhelix oder das Modell der Gen-Struktur, das biologische und kosmische Wissen des Menschen überhaupt. ... (Aus dem Klappentext)

Wer sich weiter mit DNA und der Vernetzung beschäftigen will, kommt um diese Erkenntnisse nicht umher...


Was ich im Seminar so schön predige... bringt er angenehm zu lesen auf den Punkt.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 12.09.09

Nach oben Nach unten

28.05.2009 21:22 bine

Beitrag  Admin am Di Sep 15, 2009 2:42 pm

bestelle ich gleich morgen.
Lese es aber erst Ende nächster Woche,bin brav.
Das Thema zieht mich magisch an,habe mein angefangenes Buch über die Nullfeldtheorie(Quantenphysik...)
erstmal zur Seite gelegt.
Habe schon einige Bücher wie Quantenphysik und Heilung,Lichtnahrung,Resonanz,Frequenzen,die Auswirkung von Meditation auf unseren Geist...
gelesen.Ich gehe den Dingen auch gerne "Wissenschaftlich "auf den Grund.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 12.09.09

Nach oben Nach unten

11.06.2009 12:02 Merlins Schüler

Beitrag  Admin am Di Sep 15, 2009 2:43 pm

Habe das Buch noch nicht ganz zu Ende gelesen, aber auf jeden Fall lesenswert.

Am Anfang fand ich etwas etwas lahm, aber als der Autor sich dann auf die Suche nach der Quelle des Wissens der Schamanen machte wurde es umso spannender.

Absolut erstaunlich, daß sämtliche Elemente der Mikrobiologie in den Zeichnungen eines Schamanen wiederzuerkennen sind. Und so offensichtlich für einen Mikrobiologen.

Ich fand den Gedanken, daß Spione der Pharmakonzerne die Naturgärten der Naturvölker ausspionieren äußerst belustigend. Wenn man bedenkt, das Schamanen Pflanzenwissen haben, wofür die Pharmakonzerne hunderte von Jahren in ihren high-tech Labors analysieren müssten...

Auch interessant der Blick auf die Entwicklung der Anthropologie.

Ich finde es immer wieder schön zu lesen, wenn Akademiker aus unseren Graden zu Schamanen werden, zB. Medizinischer Anthropologe Alberto Villoldo "Das geheime Wissen der Schamanen", Anthriopologe Michael Harner "Der Weg des Schamanen", Ethnobotaniker Wolf-Dieter-Storl und Christian Rätsch.

Danke für diesen Buchtipp!!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 12.09.09

Nach oben Nach unten

13.06.2009 11:21

Beitrag  Admin am Di Sep 15, 2009 2:44 pm

Habe Villoldo letzte Woche gelesen und bin fast fertig mit der kosmischen Schlange,die ich super finde,
alles ist miteinander verwoben und ergänzt sich.
Ich hatte die letzten Wochen viel über Quantengeist,Quantenmedizin und Quantenphysik gelesen und auch
Bruce Lipton mit Intelligente Zellen trifft es.Verschiedene Ansätze aber der Kern ist gleich,bei der kosmischen Schlange fasziniert mich besonders der Zusammenhang mit der DNS,da wir ja mit ihr direkt arbeiten.
So zu sagen ist das was wir tun nicht mit Spinnerei ab zu tun sondern "wissenschaftlich" belegt.

BIne
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 12.09.09

Nach oben Nach unten

20.08.2009 15:51 Schmetterling

Beitrag  Admin am Di Sep 15, 2009 2:45 pm

ich finde die kosmische Schlange interessant aber ist auch ungriffig etwas mehr aus der
Praxis wäre schöner gewesen.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 12.09.09

Nach oben Nach unten

20.08.2009 15:51 Merlins Schüler

Beitrag  Admin am Di Sep 15, 2009 2:46 pm

Ich hoffe Jeremy Narby hat den Film/DVD "Bleep - Down the Rabbit Hole" gesehen, denn dort wird seine Theorie, dass die DNS Nachrichten über Biophotonen sendet und vor allem auch empfängt bestätigt.

Findet ihr nicht auch, daß es verrückt ist, daß in unseren Schulen immer noch die Evolution nach Darwin gelehrt wird, obwohl es sich hierbei un eine unbewiesene Theorie handelt?
Daß der Nobelpreisträger Francis Crick, Mitentdecker der DNS-Struktur, ausgerechnet hat, daß die Wahrscheinlichkeit für das zufällige Entstehen eines einzigen spezifischen Proteins bei 1 zu 20 zweihundert mal mit sich selbst multipliziert ist. Crick glaubte deshalb daran, dass das Leben nicht aus bloßem Zufall entstanden sein kann, sondern extraterrestrischen Ursprung hatte!

Und was sagen unsere Raucher zu der Tatsache, daß ein Durchschnittsraucher (1-2 Päckchen pro Tag)pro Jahr ebensoviel radioaktive Strahlung absorbiert wie bei 250 Röntgenbildern des Brustkorbs? Wer würde seinen Körper freiwillig so vielen Röntgenaufnahmen aussetzen?

Liebe Grüße!
Beate (Merlins eifrige Schülerin)
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 12.09.09

Nach oben Nach unten

Re: 28.05.2009 11:40 must have! Die kosmische Schlange Tierdolmetscher

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten